Skitour am Reschenpass (2,5 Std. 1150 Hm)

Die sehr gefährliche Lawinensituation im Vinschgau zwang uns zu einer Ausweichroute, die sich als echter Glücksfall entpuppte:

Wir starten an der Liftstation in Nauders (1428m) und marschieren die ersten 700m am Rande der Skipiste nach oben (blaue Abfahrt). Anschließend folgen wir der Schlittenabfahrt durch herrliche Winterlandschaft Richtung Bergkastell. Auch wenn es sich um eine offizielle Schlittenabfahrt handelt kamen uns, trotz Wochenende, nur sehr wenig Rodler entgegen und angesichts der Ruhe vergisst man schnell, dass man sich eigentlich mitten im Skigebiet aufhält. Nach genau 7km erreicht man das auf 2185m gelegene Bergkastell (Einkehrmöglichkeit). Wir folgen dem letzten Kilometer der Skipiste nach oben, bis wir auf 2500m den höchsten Punkt erreichen. Von hier aus bieten sich wunderbare Gipfelbesteigungen an, die jedoch angesichts der Wetterlage leider nicht möglich waren. Also ziehen wir die Felle ab und folgen einer der zahlreichen Abfahrten hinunter zur Talstation.

Reschen2Reschen1

Charakter / Schwierigkeit: Technisch sehr leichte Tour, die auch für Anfänger und unerfahrene Tourengeher sehr gut geeignet ist.

Lawinengefahr: sehr gering bis keine

Aufstiegszeit: ca. 2,5 Stunden

Tourdaten: 1154 Höhenmeter bei einer Gesamtlänge von 14,64km

Skitour am Reschenpass: GPS-Daten, Google-Map, Höhenprofil

Druckversion