Fit und gesund durch den Winter

„Neun Monat Winter, drei Monat kalt….“, so beschreiben die Einheimischen oftmals das Wetter im Bayerischen Wald. Gut – auch hier kann man die Erderwärmung nicht aufhalten und die schneereichen Winter sind seit längerer Zeit passé.  Doch das nasskalte Wetter und der eisige Ostwind machen unsere Ausflüge in freie Natur zeitweise wirklich etwas ungemütlich. Um uns bei diesen „grausigen“ Trainingsbedingungen vor Krankheiten zu schützen, haben wir uns im Herbst letzten Jahres entschlossen, eine Kooperation mit Pharma Nord - einem von Europas größten Herstellern vorbeugender Nahrungsergänzungsmittel und pflanzlicher Heilmittel - einzugehen.

Gerade beim harten Wintertraining ist das Immunsystem extrem gefordert

Wichtig waren uns dabei eine hohe Bioverfügbarkeit und natürlich höchste Qualitätsstandards. Zudem garantiert der Hersteller durch zahlreiche wissenschaftlicher Studien und der Einhaltung der strengen dänischen Gesetzgebungs- und Gesundheitsrichtlinien für eine absolute Unbedenklichkeit für uns als Sportler.

Markus Mingo und Max Hochholzer sind zwei Sportler aus dem Team Gamsbock mit sehr unterschiedlichen Zielsetzungen. Während Markus nach seiner Aufnahme in den Deutschen Berglaufkader konsequent und zielstrebig auf seine Nominierung für die Weltmeisterschaft im Juni hinarbeitet, ist Max der typische Hobbysportler, bei dem die Freude am Sport und der Fitness im Vordergrund stehen.

 

Statement Markus Mingo:

„Bei harten Trainingseinheiten und hohen Umfängen im Winter ist es natürlich essentiell für die Leistungsentwicklung, möglichst gesund durch den Winter zu kommen. Ich habe mich aus dem reichhaltigen Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln für eine Kombination aus Selen + Zink, sowie für Vitamin D3 entschieden.  Zink ist ein wichtiges Antioxidans des Immunsystems, das nicht nur Entzündungen im Körper regelt, sondern auch das Immunsystem stärkt. Selen fördert die Bildung von Anti-Körpern und aktiviert die sogenannten Killerzellen. Auch Vitamin D3 ist für das Immunsystem unerlässlich und kann in den Wintermonaten in Deutschland wegen der mangelnden Sonneneinstrahlung vom Körper nicht selbst gebildet werden. All das soll vor Erkältungen und Infekten besser schützen und die Leistungsfähigkeit auch in der kalten Jahreszeit erhalten. Zudem soll eine Kombination dieser drei Nährstoffe den Fettstoffwechsel aktivieren, die Zellen stärken und die Regeneration fördern.

Der Winter ist noch nicht vorbei (wie gesagt: neun MonateJ) und man sollte es nicht verschreien, aber bisher bin ich mit dem  „Wagnis“ Nahrungsergänzungsmittel sehr gut gefahren. Keine Erkältung, kein Infekt und nur ein kurzer Trainingsausfall aufgrund eigenverschuldeter Selbstverstümmelung.

Ob das nun an meinem Vollholzhaus, der guten Konstitution, dem selbst hergestellten Propolis meines Schwiegervaters, der täglichen Ration Ingwer und dunkler Schokolade oder eben an besagten Zusatzpräparaten liegt kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich ist es - wie so oft - eine gesunde Mischung von allem.“

 

Statement Max Hochholzer:

Gerade bei älteren Sportlern wie ich es bin, ist das Immunsystem nicht mehr so leistungsfähig und die Gefahr von Infekten steigt. Zusätzlich schwitze ich bei sportlicher Betätigung sehr stark, was gerade in der kalten Jahreszeit zu Auskühlung und Frieren führen kann, wodurch sich ein zusätzliches Infektionsrisiko ergibt. Eine Erkältung oder eine Grippe mit unterschiedlicher Schwere gehörte in der kalten Jahreszeit bei mir fast immer dazu. In diesem Winter nahm ich regelmäßig die Immunschutzpräparate Selen-Zink und Vitamin D3 von Pharma Nord ein.  Bisher blieb ich von Infekten erfreulicher Weise komplett verschont.