Wolfgang´s Saisonplanung 2016 – „Less flat more SKY“

Auf den Tag genau ein Jahr ist es nun her, als an meiner linken Hüfte rumgeschnippelt wurde. 2,5 Stunden dauerte damals der arthroskopische Eingriff an meinem Hüftgelenk und es konnte mir kein Doktor versprechen, ob das mit dem Laufen wieder so klappen würde, wie zuvor.  

Heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus – die ersten Kilometer und Höhenmeter sind gemacht, mit dem Vertical Up in Kitzbühel der erste Wettkampf absolviert und die Hüfte fühlt sich verdammt gut an! Auch, wenn´s momentan noch an einer anderen Stelle etwas zwickt, bin ich recht zuversichtlich, dass die zweite Jahreshälfte etwas ganz besonderes werden wird, wenn es ab Juli für mich heißt: „Less flat more SKY“ 

JULI

Pierra Menta Eté
Von 01.-03.Juli geht es im Team mit Gamsbock Johannes in drei Tagesetappen durch die französischen Alpen – 70km und 7000 Höhenmeter auf spektakulären Trails rund um Arêches-Beaufort erwarten uns!

Dolomites SKYRACE & VK
Am 15. Juli heißt es beim Dolomites VERTICAL KILOMETER „Servus die Wadln!“ – 2,5km/1000Hm
Zwei Tage später geht es beim Dolomites SKYRACE von Canazei aus hinauf zum Piz Boé auf 3152m und wieder runter – 22km/1750Hm

AUGUST

TROMSØ SKYRACE
Nach nur 7 Minuten war dieses Rennen ausverkauft! Umso mehr freue ich mich einen Startplatz ergattert zu haben. Zusammen mit Johannes geht es am 5. August beim BLAMANN VERTICAL zur Sache, bevor am 7. August mit dem HAMPEROKKEN SKYRACE ein extrem technisches Skyrace auf uns wartet. 3 km of road – 9 km trail – 25km technical trail – 6km off trail – 5km technical ridge (III climbing degree) Klingt doch spannend! 50km/4400Hm

KIMA TROPHY
Bei einem Rennen dabei sein zu dürfen, 
das auf eine 20-jährige Geschichte zurückblickt, 
das auf 250 Teilnehmer limitiert ist und sich mehr als 700 Läufer beworben haben, 
das vom weltbesten Trailrunner Kilian Jornet, als das spektakulärste Rennen weltweit bezeichnet wird, ist ein absoluter Traum für mich. Am 28. August erwarten mich im italienischen Val Masino sieben Pässe über 2500m (höchster Punkt 2950m) mit Schneefelder, Kletterpassagen und exponierten Graten – 52km/4200Hm – Mein persönliches Saisonhighlight!

SEPTEMBER

Kaitersberglauf
28.09. „Kurz und schmerzvoll“ wird es wohl bei meinem Heimrennen auf den Bad Kötztinger Hausberg wieder werden. Ich freue mich sehr darauf! 7km/600Hm

OKTOBER

LIMONE SKYRACE EXTREME
Zum Saisonabschluss geht´s nach Limone am Gardasee. Die 27km und 3000 Höhenmeter mit spektakulären Ausblicken auf den Lago werden ein Highlight!